04.05.2019 | Schule und Internat

Rückkehr der 26. High Seas High School - Das segelnde Klassenzimmer in BREMERHAVEN

Am Samstag, den 04. Mai gegen 12 Uhr kamen immer mehr Menschen an der Seebäderkaje in Bremerhaven zusammen, die in freudiger Erwartung Richtung Wesermündung blickten. Viele hatten Plakate und Spruchbänder mit Willkommensgrüßen dabei. Die Anwesenden warteten auf die Rückkehr des segelnden Klassenzimmers.

Und dann gegen 12.30 Uhr ist sie zu sehen, die Johann Smidt. Sieben Monate war sie das Zuhause für 26 Schüler und Schülerinnen der High Seas High School. Heute kommt der Großsegler zurück und die Schüler-Crew wird von ihren Familien und Freunden erwartet. Langsam nähert sich die 'Jonny' – wie der Topsegelschoner des Hamburger Segelvereins CLIPPER DJS e.V. genannt wird – Richtung Seebäderkaje. Die Rahsegel sind eingeholt und an Deck hat sich die Crew der High Seas High School verteilt. Ein tolles Bild.

Ehrfürchtig stehen die Schüler und Schülerinnen da - beenden eine besondere Reise, die sie von Jugendlichen zu jungen Erwachsenen gemacht hat. Sieben Monate in denen sie von Ihren Familien getrennt waren, Abenteuer erlebt haben, selbstständig auf hoher See handeln mussten und ganz viele Erfahrungen sammeln konnten.

Nun kommen sie zurück - freuen sich auf ihre Familien und Freunde, müssen aber auch Abschied nehmen von ihrer Schiffs-Familie und den neugewonnenen Freuden an Bord. Ihre Reise hat sie durch verschiedene Länder geführt über den Atlantik nach Mittelamerika, wo für vier Wochen Gastfamilien ihnen ein zu Hause boten, wo sie Spanisch lernten und auf den Plantagen geholfen haben – das war ihre High Seas High School – eine unvergessliche Erlebnisreise.

Ein Segelabenteuer der besonderen Art – das ist die High Seas High School mittlerweile seit 26 Jahren. Gegründet wurde das Segelprojekt von der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog. Auf dem Internatsgymnasium auf der Nordseeinsel steht schon seit der Gründung 1928 Segeln auf dem Lehrplan. Das reformpädagogische Inselinternat arbeitet schon immer mit erlebnispädagogischen Projekten. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Projekt gegründet wurde, welches Schulunterricht und Segeln verbindet. Unterricht erlebbar machen – Biologie auf hoher See, Erdkunde in fremden Ländern, Geschichte fremder Kulturen und eine neue Sprache erleben – das verbindet die High Seas High School mit praktischen Bezügen zum Segeln.

Am 04. Mai beendeten die 26 Schüler und Schülerinnen nun ihr einzigartiges Segelabenteuer in Bremerhaven in den Armen ihrer Familien und Freunden. Nach der offiziellen Begrüßung durch die Organisatoren der Reise hatten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen danach ausreichend Zeit im Kreise der engsten Familien und Freunde auf festem Boden anzukommen.

Hier TV-Video ansehen (3min)
more buten un binnen | PRESSE+VIDEO | Schüler durchsegeln Atlantik: Tränenreiche Rückkehr in Bremerhaven | 04.05.2019

Hier NDR-Beitrag ansehen (ab 26:30 Min.)
more DAS! | Beitrag | Die letzte Etappe der High Seas High School 2019 von Helgoland nach Bremerhaven | 27.05.2019

Rückkehr der 26. High Seas High School in Bremerhaven...


Die Schüler und Schülerinnen der High Seas High School - Das segelnde Klassenzimmer werden von den Organisatoren verabschiedet.


... nach 7 Monaten Atlantiküberquerung


zurück zur Newsübersicht